Skihochtour Zuckerhütl mit Abfahrt über Sulzenauferner

Zum Startpunkt der Skitour aufs Zuckerhütl

Wir steigen in Mutterberg in die Eisgratbahn ein. Umstieg auf die Schaufeljochbahn, die sich im selben Gebäude befindet. Kurze Abfahrt über die rote Piste 5 Gaiskarferner, erreicht man den Pfaffengratlift. Viele aufwärtsorientierte Skitourengeher fellen bei der Talstation des Pfaffengratlifts auf. Wer sich Höhenmeter sparen will und einen zusätzlichen Tiefschneehang genießen möchte, der nimmt den 2er Sessellift.

Aussicht Schaufeljochbahn
Schaufeljochbahn
Pfaffengratlift
Pfaffengratlift

Eine wohl verdiente Abfahrt

Eine sehr sanfte Abfahrt, die 30° nicht überschreitet quert unter den Pfaffengratlift Richtung Westen. Am Ende Höhe gewinnen oder etwas mehr Abfahrt genießen, bleibt Geschmackssache. Wir haben uns für die Faulenzervariante entschieden, denn wir fahren heute noch genügend bergab.

Abfahrt vom Pfaffengratlift
Abfahrt vom Pfaffengratlift

Aufstieg Pfaffenferner

Leicht geneigt, bei 20° grad geht es über den Gletscher. Man merkt ihm an, dass er seine besten Zeiten schon gesehen hat, denn öfters ist es ungewiss ob man auf Gletscher oder Fels unterwegs ist. Ein Blick auf Google Earth verrät die Einbußen an Masse des Pfaffenferners.

Aufstieg Richtung Pfaffenjoch über Pfaffenferner
Aufstieg Richtung Pfaffenferner
Pfaffenferner
Tourengeher vom Pfaffenferner zum Pfaffenjoch

Aufstieg über Sulzenauferner

1,5km geht es relativ Flach über den Sulzenauferner zum Abfellplatz am Fuße des Gipfels des Zuckerhütl. Einige gehen zuerst den Wilden Pfaff und dann das Zuckerhütl. Wir begnügen uns mit dem Zuckerhütl, denn uns steht noch der Aufstieg zum Beiljoch bevor.

Zuckerhütl
Blick auf's Zuckerhütl
Blick zum Wilden Pfaff
Am Sulzenauferner mit Blick auf den WIlden Pfaff
Letzte Kehre vor'm Abfellplatz
Letzte Kehre vor dem Abfellplatz zum Gipfel

Gipfelanstieg zum Zuckerhütl

Letzte Anstieg ist eine Steile Stapfspur ohne Felskontakt. Pickel und Steigeisen sehr empfehlenswert. Optional kann man sich am Seil sichern.

Winterbergsteigen Zuckerhütl
steile Stapfspur
Zuckerhütl Gipfel
On Top, yess!

Abfahrten vom Zuckerhütl über den Sulzenauferner

Feinster Pulver, eine grandiose Abfahrt. Je nach Abfahrtsvariante und Schneelage empfiehlt es sich anzuseilen besonders beim letzten Flachstück des Sulzenauferners. Zu sehen ist das an der Fatmaproute, wenn du auf die Sommerluftbilder umstellst.

Tipps: Mit Google Earth können verschiedene Satelitenbilder, Flugzeug- und Drohnenbilder vom Sulzenauferner abgerufen werden. Die Daten reichen von 1985 bis 2022. Fatmap und Reality Maps bieten zusätzlich Luftaufenahmen zur Planung der Route. GPS Routen mit gewählten Anseilpunkten und den Plan gegebenenfalls früh genug im Gelände anpassen. Wichtig, im vorhinein richtig entscheiden, denn in der spaltenreichen Zone ist das Anseilen zu spät. Es besteht die Gefahr, dass beim Anseilen alle abstürzen. Zusätzlich ist ein Training der Spaltenbergungsübungen jährlich vor der Saison unumgänglich, um einen Spaltensturz halten zu können und Kameraden zu retten. Einen realistischen Einblick zum Risiko von Spaltenstürzen gibt Walter Würtl.

Unsere Route verläuft nach dem Flachstück Skier’s Left am Gletscher vorbei, da es in diesem Bereich spaltig wird. Diese mündet in eine gletscherfrei Abfahrt die am Ende im Bild zu sehen ist. Bei unserer Tour ist es Ende April und wir wollen zurück ins Skigebiet, um mit der Eisgratbahn hinunter zu kommen. Wir queren Skier’s Left 800m im steilen Gelände um über der Seitenmoräne anzukommen. Man benötigt eine solide Skitechnik und günstige Lawinenverhältnisse, denn das Einzugsgebiet ist noch steiler. Zweite Variante ist, sich das queren zu sparen und später die Moräne hochtouren.

Freeriden in Stubai
letzte Abfahrt vor der langen und steilen Querung

Aufstieg zum Beiljoch

Stapfen oder Anfellen? Wir haben uns für sie Straightline entschieden. 

Geländeskifahren Stubai
Letzte Schwünge vor dem erneuten Aufstieg
Stapfen zum Beiljoch
Stapfen auf's Beiljoch

Abfahrt ins Skigebiet Stubaier Gletscher

Bis 17:00 laufen die Gletscherbahnen im Frühling.  Die meisten Tourengruppen fahren an der Aufstiegsspur entlang wieder ab zum Pfaffengratlift. 
Generell ist das Zuckerhütl eher Überlaufen. Wir waren Ende Saison unter der Woche unterwegs. Beim Aufstieg haben wir ca. 20 Tourengeher getroffen, jedoch bei der Abfahrt waren wir allein.

Schmale Skiführung
Insgesamt sind wir mit 6,8km Abfahrt belohnt worden
Blick ins Skigebiet Stubaier Gletscher
Blick ins Skigebiet Stubaier Gletscher
{{ reviewsTotal }}{{ options.labels.singularReviewCountLabel }}
{{ reviewsTotal }}{{ options.labels.pluralReviewCountLabel }}
{{ options.labels.newReviewButton }}
{{ userData.canReview.message }}
Blick vom Nördergrat auf Gepatschferner und Fluchtkogel

Skitouren Durchquerung Tirol & Vorarlberg

Abfahrt Eisernes Törle 2. Hang

Skitour Eisernes Törle im Brandnertal

Guggis Sattel

Variantenabfahrt Guggis Zürs

David und Emma in den Täli Hängen

Variantenabfahrt Täli Hänge Zürs

Querung Erzberg

Variantenabfahrt Erzberg Zürs

Skifahren in Lech Zürs (c) Sepp Mallaun - (c) Lech Zürs Tourismus

Zürser Täli | Die Skiabfahrt

Zuckerhütl Gipfel

Skihochtour Zuckerhütl mit Abfahrt über Sulzenauferner

Rückblick zur Nordabfahrt vom Fluchtkogel bei der Gepatschfernerüberquerung

Spektakuläre Skihochtour auf den Fluchtkogel über den Gepatschferner

Private Guiding Kids Burtscha Trail

Fabio Wibmer Hype

Trailpark Hochjoch Montafon

Der Wild Pass 2023 für Mountainbiker im Überblick

Passt ein 29“ Downhiller in den Evoc Bike Bag?

Familenhotel Lagant

Familienhotel Lagant

Außenansicht des Walliserhof mit Sonnenschirmen

Der Walliserhof in Brand

Bikeguide Thomas Göschlberger bike&ski

Wissenswertes zu Bikeguidings

Bikepark Serfaus Fiss Ladis bike&ski

Sicheres und flowiges Kurvenfahren

Robert robbohell Minihip

Selbstbewusstes Springen

Bikepark Brandnertal Einfahrt Tschack Norris

Wurzeln meistern, wie im Weltcup

Fox 40 2022

Fox 40 2022 Service, effizient, einfach und günstig

Bikepark Regen Anlieger

Bikepark bei Regen

Brandnertal Whip Off Thomas Göschlberger

Angst am Mountainbike

Kranjska Gora IXS Cup Thomas Göschlberger

Protektoren im Bikepark

E Biken Brandnertal bike&ski

Mit dem E Bike im Bikepark